Kontakt
Führerscheine nur noch...
Alle Führerscheine, die nach dem 19.01.2013 Datum ausgestellt werden, gelten nur noch 15 Jahre. Alle... mehr lesen
Nachschulung beginn...
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine schnellstmögliche Anmeldung unbedingt... mehr lesen
Neue Autoführerschein...
Ab dem 19.01.2013 haben neue Führerschein Klassen Gültigkeit.Die Aufstellung zeigt alle Änderungen... mehr lesen
|

Führerschein Klasse AM

Den Führerschein Klasse AM in der Fahrschule Pegasus in Berlin machen

Führerschein Klasse M bestanden

Der Führerschein Klasse AM (Rollerführerschein) ist oftmals die erste Fahrerlaubnis, die von Jugendlichen erworben wird. Zusammen mit der Klasse A1 berechtigt auch die Klasse AM bereits Fahrer von sechzehn Jahren zum Führen bestimmter Zweiräder. In diesem Fall handelt es sich um die sogenannten Kleinkrafträder, die umgangssprachlich auch als Moped bezeichnet werden. Wenn Du den Führerschein Klasse AM erwirbst, musst Du Dich an die damit verbundenen Einschränkungen bezüglich der Maschinen, die Du fahren darfst, halten. So darf Dein Moped je nach Bauart nicht mehr als 45 km/h schnell fahren - auch nicht theoretisch. Dazu muss es einen Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ aufweisen. Aufgrund dieser Beschränkungen eignet sich der Führerschein Klasse AM besonders, wenn Du vornehmlich im Ortsverkehr unterwegs bist, wo Du ja ohnehin nicht schneller als 45 km/h fahren darfst.

Neben den handelsüblichen Mopeds berechtigt Dich der Führerschein Klasse AM auch zum Führen von Fahrrädern, die neben dem gewöhnlichen Antrieb zusätzlich mit einem elektrischen bzw. einem Verbrennungsmotor betrieben werden können. Auch hier dürfen die festgelegten 45 km/h nicht überschritten werden. Sogenannte Lastendreiräder darfst Du mit dem Führerschein Klasse AM ebenfalls fahren, sofern diese einsitzig sind, nicht schneller als 45  km/h fahren und einen Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ aufweisen. Die Geschwindigkeits- und Gewichtseinschränkungen der Fahrzeuge, die Du mit der Klasse AM führen darfst, dienen Deiner eigenen Sicherheit und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.

Die Fahrerlaubnis Klasse AM ist nach dem Erwerb unbeschränkt gültig. Im Gegensatz zur Klasse A1, die zum Führen von Leichtkrafträdern berechtigt, bestehen zwar strengere Geschwindigkeitsbeschränkungen. Dafür ist die Ausbildung für die Klasse AM auch kürzer, einfacher und demnach auch günstiger. Neben den theoretischen Unterrichtsstunden fallen für Dich ausschließlich normale Fahrstunden an. Sonderfahrten wie Autobahn- oder Überlandfahrten sind hier aufgrund der geringen Geschwindigkeit Deines Zweirads nicht notwendig bzw. nicht erlaubt. Auch Nacht- bzw. Dunkelfahrten müssen nicht unternommen werden. Die abschließende Fahrprüfung dauert 45 Minuten.

Um den Führerschein Klasse AM zu erwerben, sind keine vorherigen Fahrerlaubnisse notwendig. Wenn Du Dich entscheidest, die Fahrerlaubnis Klasse B zu machen, erhältst Du automatisch auch den Führerschein Klasse AM als Zugabe. Das gilt auch, wenn Du die Klasse B bereits als sogenannten "Führerschein mit 17" machst.
© 2012 Fahrschule-Pegasus.com made by Webdesignoffice.de. Fahrschule in Berlin  Datenschutz
 Sitemap
 Facebook